Mangelernährung bei Kau und Schlucktörungen im Alter und bei Krankheit
18 November 2020

Mangelernährung bei Kau und Schlucktörungen im Alter und bei Krankheit

Kraftvoll zubeißen – das bedeutet ein Stück Lebensqualität. Aber im Alter oder bei Krankheit ist dies oft nicht so einfach. Kauen und Schlucken ist dann oft mühsam und schmerzhaft. Die Betroffenen leider daher überdurchschnittlich oft an Mangelernährung, da eine kontrollierte, sichere Nahrungsaufnahme nur bedingt möglich und oft mit Schmerzen verbunden ist.

smoothfood („geschmeidiges, feines Essen“) gibt den Betroffenen den Genuss am Essen zurück. Frische Lebensmittel werden püriert, passiert, geliert oder aufgeschäumt, der Nährwert und das Geschmackserlebnis bleiben dabei erhalten.

Viele Krankheitsbilder haben zur Folge, dass die dem gesunden Menschen so einfach erscheinende kontrollierte Nahrungsaufnahme wesentlich erschwert wird. Der Patient verliert damit zusätzlich ein großes Stück Lebensqualität. Störungen beim Essen, Trinken oder Schlucken (Dysphagien) bedürfen einer besonders sicheren Nahrungsaufnahme. Betroffen sind allerdings nicht nur ältere Menschen, z B. nach einem Schlaganfall oder aufgrund von Demenzerkrankung; auch viele jüngere Erwachsene sind oft nach Unfällen oder anderer Erkrankungen auf besondere Ernährungsformen angewiesen. Wenn die Umstellung von Breikost auf feste Nahrung zu früh erfolgt oder wenn Missbildungen im Rachen- oder Mundbereich vorliegen, können sogar Kleinkinder von diesen Einschränkungen betroffen sein. Wenn Flüssigkeiten oder Nahrungsbestandteile unkontrolliert in den Rachenraum gelangen, können die damit verbundenen Schluckstörungen schwerwiegende Folgeerkrankungen wie Erstickungsanfälle und Lungenentzündung durch Aspiration von kleinsten Nahrungsbestandteilen in den Atemwegen zur Folge haben. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass ein Patient eine auf seine Bedürfnisse möglichst optimal konsistenz-adaptierte Kost erhält.
Neue und innovative Bindemittel eröffnen den betroffenen Patienten neben einem neuen Lebensgefühl vor allem auch die Möglichkeit, sich langsam, vorsichtig und gefahrlos wieder an die kontrollierte Nahrungsaufnahme zu gewöhnen und evtl. verlorene physiologische Kau- und Schluckvorgänge wieder neu zu erlernen:

Normale Kost: Der Patient kann normale Kost verzehren, benötigt aber spezielle Ess- und Trinkhilfen aufgrund motorischer Störungen.
Fingerfood: Wenn das Essen mit dem Besteck aufgrund von Demenzerkrankungen zum Problem wird.
Eat by Walking – Essen beim Gehen: ermöglicht eine ausreichende Ernährung bei starker Unruhe und unkontrolliertem Bewegungsdrang. Nahrungsmittel werden als leicht verzehrbare Häppchen auf den vom Erkrankten gewohnten Wegen und Plätzen angeboten.

 

Pürierte, passierte Kost in Form Einsatz bei Kau- Schluckstörungen. Ein wohlschmeckendes Mittagessen, authentischer Mahlzeitenpräsentation gelingt dank moderner Bindemittel und Andickungspulver.

Schaumkost: Eine völlig neue Kostform ist die Umwandlung von Lebensmitteln in geschmackintensive Schäume, die vor allem Patienten mit Kau- und Schluckbeschwerden ein völlig neues Geschmackserlebnis ermöglicht.

Aromatische, luftige Schäume für die Basale Stimulation und Mundbefeuchtung
Einen wichtigen Anwendungsbereich von smoothfood stellt die basale Stimulation bei Schwerstkranken und Palliativpatienten dar. Jede Flüssigkeit kann durch einfaches Einrühren eines Schaumgebers in einen leichten, luftigen Schaum („Air“) überführt werden. Mit diesen Schäumen kann den Patienten, die meist ausschließlich über eine Magensonde ernährt werden, wieder ein intensives und abwechslungsreiches Geruchs- und Geschmackserlebnis vermittelt werden. Zum ersten Mal ist es mit dem innovativen Schaumgeber möglich, jedem Patienten seinen individuellen Lieblingsgeschmack auf einfachste Art zugänglich zu machen. Die Herstellung dieser luftigen und geschmacksintensiven Schäume aus Flüssigkeiten („Luft mit Geschmack“) gelingt mittels einer handelsüblichen Membranpumpe (z. B. Air-Set der Firma Biozoon). Der dabei entstehende Schaum wird ganz einfach mit einem Löffel abgeschöpft.

Schaumkost

smoothfood-das bedeutet weg vom Einheitsbrei, Essen mit allen Sinnen. Auf der Internetplattform www.smoothfood.de findet der Anwender alle Informationen zu dem Ernährungskonzept aus einer Hand. Hintergründe zum Thema Dysphagiekost und den Andickungs- und Bindemitteln die die Herstellung konsistenz-definierter Kost ermöglichen, viele Rezeptbeispiele und Tipps für die Zubereitung. Finden sich ebenfalls auf der smoothfood Seite. Die von uns entwickelte Produktreihe seneoPro® unterstützt mit nur verschiedenen Bindemitteln durch schnelle und einfache Handhabung in der Küche zu Hause und im Pflegebereich die Herstellung von Speisen und Getränken. smoothfood kann man auch lernen. Ein weitreichendes Seminarangebot ermöglicht es interessierten Heimköchen, Pflegepersonal oder pflegenden Angehörigen sich professionelle Anleitung zu holen. Zahlreiche Hilfsmittel wie optisch ansprechende, therapeutische Ess- und Trinkhilfen aus Porzellan, die den Patienten nicht ausgrenzen, Sahnesiphon oder Silikonformen für die pürierte/passierte Kost in Form unterstützen und runden das Konzept ab. Für die Zubereitung ist häufig schon ein einfacher Pürierstab ausreichend, für Großküchen bietet smoothfood entsprechend professionelle Lösungen.