Ein gutes Fundament

Wie beim Hausbau, ist es auch bei der pürierten / passierten Kost: Ein Haus ist nur so gut wie das Fundament auf dem es steht. Daraus folgt, die Qualität des Pürees ist maßgeblich für eine hohe, standardisierte smoothfood Qualität. Ein normaler Pürierstab reicht in den meisten Fällen nicht aus, weil

  • jeder Mensch anders püriert.
  • gerade bei faserigen Gemüsen (z.B. Spargel, Kohlrabi) und insbesondere Fleisch, ein Püree oft nicht stückfrei hinzubekommen ist und/oder einer Nachbehandlung bedarf (z.B. passieren durch ein Sieb).

Aus diesem Grund empfiehlt sich für smoothfood auf einen professionellen Tischkutter zurückzugreifen – wobei die Firma RobotCoupe der absolute Marktführer ist. Andere Anbieter sind u.a. Pacojet oder Hotmix.

Diese Maschinen garantieren durch das Einstellen der vorgegebenen Pürier-Parameter (Zeit und Umdrehungszahl) eine immer gleichbleibende Püreequalität und 100% Produktsicherheit (absolute Stückfreiheit).